Basler & Hofmann, Toscano und IWT schließen sich zusammen

Seit vielen Jahren sind die drei Ingenieurunternehmen Basler & Hofmann Deutschland GmbH, Toscano GmbH und IWT KG erfolgreich in Sachsen und Sachsen-Anhalt unterwegs. Die Geschäftsführungen haben nun beschlossen, in Zukunft einen gemeinsamen Weg einzuschlagen: Zum 1. September 2017 schließen sich die drei Firmen unter dem Namen Basler & Hofmann zusammen. Mit rund 60 Fachleuten in den Schwerpunkten Hochbau, Straßenbau und Wasserbau bietet das vereinte Unternehmen noch umfassendere Leistungen an den fünf Standorten in Halle, Dippoldiswalde, Bautzen, Görlitz und Dresden an.

Erfahrene Geschäftsleitung

Die bisherigen Geschäftsleitungsmitglieder tragen auch im gemeinsamen Unternehmen die Verantwortung: Steffi Pelzer und Birgit Thümmel – bisher Basler & Hofmann bzw. Toscano – übernehmen die Geschäftsleitung, Hagen Arndt, bisher IWT, leitet den Fachbereich Wasser und Umwelt, Hagen Aye, bisher Toscano, den Hochbau und Steffi Pelzer den Straßenbau. „Wir freuen uns sehr über den Zusammenschluss. Die drei Firmen passen kulturell, fachlich und geographisch perfekt zueinander“, kommentiert Steffi Pelzer

Schweizer Familienunternehmen

Basler & Hofmann Deutschland gehört zum Schweizer Familienunternehmen Basler & Hofmann, dem hochwertige Ingenieursleistungen und sichere Arbeitsplätze besonders am Herzen liegen. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 700 Mitarbeitende in der Schweiz, Deutschland, der Slowakei und Singapur. Das Unternehmen legt großen Wert auf einen länderübergreifenden fachlichen und persönlichen Austausch unter den Mitarbeitenden.

Ab 1. September 2017 sind die Mitarbeitenden der bisher drei Unternehmen unter dem Firmennamen Basler & Hofmann Deutschland GmbH zu erreichen. Die Postadressen bleiben gleich. Die E-Mail-Adressen der Mitarbeitenden von Toscano und IWT lauten ab 1. September 2017:
vorname.nachname@basler-hofmann.de.

Website IWT KG
Website Toscano GmbH