Straßensperrung abgewendet: Erfolgreiche Sanierung einer Stützwand in Scharfenberg

30.11.2020

Die bestehende Gabionenstützwand mit bis zu 4,5 Metern Höhe war dringend sanierungsbedürftig. Starke Deformationen und teilweise defekte Gabionendrähte deuteten auf Standsicherheitsdefizite hin. Dank einem Ersatzneubau konnte eine Straßensperrung der K 8032 bei Klipphausen im Kreis Meissen verhindert werden. Basler & Hofmann war für die Planung der Sanierung zuständig. Nach der Bauzustandsbesichtigung der Bauaufsichtsbehörde ist das Projekt erfolgreich abgeschlossen.

Die Planung des Ersatzneubaus war herausfordernd: Ab 2017 wurden verschiedene Sanierungsoptionen gemeinsam mit dem Staatsbetrieb Sachsenforst als Auftraggeber und verschiedenen Fachbehörden beurteilt. Schließlich entschied man sich für eine schrittweise Abtragung der Gabionenkörbe mit einer Sofortsicherung aus Spritzbeton und der Herstellung einer rückverankerten Spritzbetonwand.

Die Bauarbeiten erfolgten zwischen März und Juli 2020. Der Sichtbereich der neuen Wand wurde, entsprechend der Forderung der Naturschutzbehörde, mit regional ausgewählten Natursteinen verblendet.