Grundhafter Ausbau Alte Eisenstraße

Das Projekt im Überblick

Die Alte Eisenstraße wird als öffentlicher Feld- und Waldweg zur Erschließung genutzt. In Hinblick auf eine zukunftsorientierte Nutzung soll die Fahrbahn im ersten Bauabschnitt auf einer Länge von 700 Meter mit einer Breite von 3,50 Meter als Betonspurbahn ausgebaut werden. Ein wesentlicher Bestandteil der Planung ist der geordnete Abfluss des bislang wild abfließenden Oberflächenwassers und die Berücksichtigung naturschutzfachlicher Belange.

Unsere Leistungen

Leistungsphase 1 bis 3, Grundlagenermittlung, Vorplanung, Entwurfsplanung, Koordinierung der Baugrunderkundungen sowie der Vermessungsleistungen, stufenweise Beauftragung, weitere Leistungsphasen folgen.

Beteiligte Kompetenzen

Landschafts- und Freiraumplanung, Straßenbau

Auftraggeber

Landkreis Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, Amt für ländliche Entwicklung Stabsstelle obere Flurbereinigungsbehörde