2D-hydrodynamisch-numerische Simulation der Wilden Weißeritz zwischen Freital und der Talsperre Klingenberg

Das Projekt im Überblick

Für die Wilde Weißeritz zwischen Fluss-km 0+000 bis 17+477 simulierten wir definierte Hochwasserereignisse und ermittelten die Überschwemmungsflächen und Wassertiefen, anhand derer wir im Anschluss die Hochwassergefahren und -risikokarten für die Gemeinden Dorfhain und Tharandt erstellten.

Unsere Leistungen

Erstellung des Geländemodells und des 2D-HN-Strömungsmodells, Berechnungen, Sensitivitäts- und Schwachstellenanalyse, Erstellung von Hochwassergefahren und –risikokarten, Erstellung des GIS-Projekts.

Beteiligte Kompetenzen

Hochwasserschutz, Hydraulik/GIS

Auftraggeber

Landestalsperrenverwaltung Sachsen