Brücke über die Daugava in Riga

Das Projekt im Überblick

Die Stadt Riga plant eine 6-streifige Hauptverkehrsstraße in Ost-West-Richtung zu errichten. Bei dem sogenannten Nordtransportkorridor wurde von uns der anspruchsvolle innerstädtische Abschnitt geplant. Hierbei galt es, vom Variantenvergleich bis zum Genehmigungsprojekt, die optimalste Lösung zur Querung der Daugava und des Mikala-Friedhofes zu finden.

Unsere Leistungen

Planung der Verkehrsanlagen und Ingenieurbauwerke. Variantenvergleich. Leitungskoordination und liegenschaftsseitige Klärung. Visualisierungen mit Filmerstellung über die untersuchten Varianten einschließlich Vertonung.

Beteiligte Kompetenzen

Brücken, Siedlungswasserwirtschaft, Straßenbau, Trinkwasserversorgung

Auftraggeber

Entwicklungsdezernat der Stadt Riga