Wiederherstellung der Straße „Zum Rotwasser“

Das Projekt im Überblick

Das Hochwasserereignis Juni 2013 führte zu Schäden am Wegenetz, die eine grundhafte Wiederherstellung von zirka 800 Meter Straßen/ Wegen in Asphaltbauweise und als hydraulisch gebundene Tragdeckschicht erforderlich machten. In Verbindung mit dem Straßen- und Wegebau erfolgte die Erneuerung von zwei Durchlassbauwerken zur Schaffung von hydraulisch leistungsfähigen Durchflussquerschnitten.

Unsere Leistungen

Leistungsphase 3, 5 bis 9, örtliche Bauüberwachung. Koordinierung der Vermessungsleistungen.

 

Beteiligte Kompetenzen

Brücken, Hochwasserschutz, Ingenieurbauwerke, Straßenbau, Wasserbau

Auftraggeber

Stadt Glashütte